FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2023 2023-01-31T13:28:46+00:00 Admin ~/ SG I hat den Schnee für sich entdeckt, SG II ohne Glück ~/?x=entry:entry221212-151853 2022-12-12T15:18:53+00:00 2022-12-12T15:18:53+00:00

Es waren wohl noch winterlichere Bedingungen als bereits eine Woche zuvor in Spremberg. Unsere Almkicker zeigten aber erneut, dass sie mit verschneitem Geläuf bestens umgehen können und fuhren in Falkenberg einen 0:2-Auswärtserfolg ein. SG I holte damit aus den letzten 4 Spielen 8 Zähler, womit man sich im Abstiegskampf nun etwas Luft verschaffen konnte.

Im ersten Durchgang waren es jedoch zunächst die Gastgeber, die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken konnten. Die Partie fand zu großen Teilen in der Friedersdorfer Hälfte statt. Unsere SG-Kicker fanden nicht den nötigen Zugriff und waren in Zweikämpfen stets einen Schritt zu spät. Glücklicherweise verpasste es der ESV, Profit aus den eigenen Vorteilen zu schlagen. Das lag unter anderem auch daran, dass es SG I trotz Schwierigkeiten in den eigenen Defensivaktionen dennoch schaffte, die Falkenberger vom Inneren des Strafraums fern zu halten. Nach vorne gelang unseren SG-Kickern derweil kaum etwas.

Dies sollte sich aber nach dem Pausentee ändern. Es reichten kleinere taktische Änderungen aus, die das Pendel plötzlich in Richtung unserer SGF ausschlagen ließ. Die Angriffsbemühungen der Hausherren konnten zu großen Teilen bereits im Ansatz erstickt werden. Gleichzeitig öffneten sich dadurch Gelegenheiten in aussichtsreichen Situationen, die es so im ersten Durchgang noch nicht gab. Ein langer Einwurf mit anschließender Kopfballstafette brachte schließlich die Friedersdorfer Führung. In der 69. Minute stand Ronny Müller als Abnehmer goldrichtig und verwandelte im zweiten Versuch zum 0:1 für unsere Almkicker. Es war die beste Phase von SG I in der gesamten Partie, die ihren Höhepunkt in der 82. Spielminute fand. Über rechts wurde Adrian Bratke in Szene gesetzt und vollendete zum 0:2. Dieser Zwei-Tore-Vorsprung brachte unseren SG-Kickern die nötige Sicherheit im Rücken, um das Resultat über die Bühne zu bringen.
 
Erneut war es eine tolle Mannschaftsleistung mit gehöriger Steigerung in der zweiten Halbzeit, die den Grundstein für einen extrem wichtigen Auswärtsdreier gelegt hat.

Wiederholt mit personellen Engpässen gebeutelt zog unsere SG-Reserve gegen den Senftenberger FC den Kürzeren und unterlag auf der heimischen Alm mit 0:2. Die Chance, in einem Duell mit der direkten Konkurrenz um den Klassenerhalt, Punkte einzufahren, konnte damit erneut nicht genutzt werden. Nun wartet am kommenden Wochenende das Hinrundenfinale im Nachbarschaftsderby gegen den SV Aufbau Oppelhain.

🔴⚪ Jahresendspurt für SG-Teams ⚪🔴 ~/?x=entry:entry221209-120309 2022-12-09T12:03:09+00:00 2022-12-09T12:03:09+00:00

14. Spieltag.png
⚽️ Landesklasse/Süd
🆚️ ESV Lok Falkenberg
📅 Samstag, 10.12.2022
⏰ 13:00 Uhr
📍 Ludwig-Jahn-Straße 1, 04895 Falkenberg/Elster

Bevor nächste Woche das Fußballjahr 2022 auf der heimischen Alm endet, muss unsere Landesklassenelf am morgigen Samstag nochmal auswärts ran. Das letzte Gastspiel der Hinrunde bestreitet SG I beim ESV Lok Falkenberg.

Die Gastgeber aus Falkenberg spielen bis dato eine Saison zum Vergessen. Magere 2 Punkte aus 12 bestrittenen Partien sind gleichbedeutend mit dem letzten Tabellenplatz in der Landesklasse/Süd. Der ESV ist zudem das einzige Team der Liga, das noch auf einen Dreier wartet. Ein Blick auf die einzelnen Ergebnisse zeigt allerdings, dass die Lok-Elf in keinem Fall Kanonenfutter ist. 4 der 10 Niederlagen gingen mit gerade mal 1 Tor Differenz über die Bühne, weitere 2 mit nur 2 Toren Unterschied. Die Falkenberger verstehen es sehr gut, die Spiele eng zu gestalten, konnten die vorhanden Möglichkeiten nur bisher kaum in Zählbares ummünzen. Am vergangenen Wochenende kamen die Hausherren gegen den nun ehemaligen Tabellenführer aus Spremberg zu einem 0:0-Unentscheiden, das die Liga durchaus aufhorchen ließ. Dennoch: Der ESV hat im bevorstehenden Duell allein aufgrund der Tabellensituation die Rolle des Underdogs inne.

Der Auswärtsdreier für unsere Almkicker in der vergangenen Woche ließ nicht nur Spieler und Fans nach langer Durstrecke mal wieder jubeln, sondern war auch eine perfekte Grundlage für die darauffolgende Weihnachtsfeier im Friedersdorfer Sportlerheim. Die Feierlichkeiten sind nun allerdings vorbei, der harte Ligaalltag steht wieder vor der Tür. Und damit der jüngste Erfolg nicht zu einer Momentaufnahme verkommt, muss an diesem Wochenende auf jeden Fall nachgelegt werden. Gegen das Schlusslicht aus Falkenberg sind unsere SG-Kicker das favorisierte Team – ein Status, den SG I in dieser Saison noch nicht allzu oft für beanspruchen konnte. Wenn es in der Tabelle (aktuell Platz 13) weiter nach oben gehen soll, zählt nicht anderes als ein Sieg.

Der automatisiert erstellte Vorbericht auf fussball.de trifft mit seiner Überschrift den Nagel auf den Kopf: “Verlieren verboten”! Dies gilt allerdings für beide Seiten. Gelingt Falkenberg der erste Saisonsieg? Oder legen unsere Almkicker mit dem nächsten Auswärtsdreier nach? Kommt vorbei und überzeugt euch selbst davon, wer in diesem Kellerduell die Oberhand behält.

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
🆚️ Senftenberger FC
📅 Samstag, 10.12.2022
⏰ 13:00 Uhr
📍 Friedersdorfer Alm

Nach einer Woche Pause geht es auch für unsere SG-Reserve wieder in die Vollen. Auf der heimischen Alm, wo der Senftenberger FC zu Gast ist, kommt es ebenfalls zu einem Duell zweier Kellerkinder.

Mit Blick auf das Tableau der Kreisliga-Süd sieht es momentan ganz danach aus, als würden die derzeit letzten vier Mannschaften auch zum Saisonende die Plätze 11 bis 14 unter sich ausmachen.

7 Punkte aus 12 Spielen, Tabellenplatz 11 – so lautet der Status quo der Senftenberger, die damit das eben benannte Quartett anführen. In der vergangenen Woche erspielte sich der FC lediglich ein torloses Unentschieden gegen den Tabellennachbarn aus Hosena/Großkoschen. Davor hagelte es vier Niederlagen am Stück. Vor allem die Senftenberger Defensive ist mit 42 Gegentreffern einer der Hauptgründe dafür, dass es derzeit nicht für mehr reicht. Nun nehmen die Gäste aus dem Nachbarkreis einen erneuten Anlauf, um wichtige Punkte im Abstiegskampf einzufahren.

Wenn SG II nicht gleich wieder den Gang zurück in die Kreisklasse antreten möchte, müssen Punkte gegen direkte Konkurrenten her. Diese Möglichkeit bietet sich im bevorstehenden Spiel, wo die bis dato harmlose Friedersdorfer Offensivabteilung (7 Saisontreffer) gegen eine der löchrigsten Defensiven zu einigen Chancen kommen sollte. Wer gewinnen möchte, muss bekanntlich Tore schießen. Als Gastgeber soll es nun auch mit dem ersten Dreier der laufenden Spielzeit klappen.

Wer den Weg nach Falkenberg zu unserer ersten Mannschaft scheut, der ist gern auf der Friedersdorfer Alm zur Unterstützung von SG II gesehen.

🔴⚪ SG I kann noch gewinnen! ⚪🔴 ~/?x=entry:entry221205-151532 2022-12-05T15:15:32+00:00 2022-12-05T15:15:32+00:00

⚽️ Landesklasse/Süd
⏩ Spremberger SV 1862 - SG I  1:3 (0:2)

Über 2 Monate hat es gedauert, nun ist die Durststrecke endlich vorbei. Am vergangenen Samstag konnten unsere Almkicker die Schneeballschlacht gegen den Spremberger SV 1862 für sich entscheiden und fuhren dabei einen überzeugenden 1:3-Auswärtserfolg ein. Dies ist der erste Dreier für unsere Landesklassenelf seit dem 4. Spieltag am 17. September.

Die Partie hätte aus Friedersdorfer Sicht kaum besser beginnen können. Bereits nach 3 Minuten stand P. Hoth nach einer Hereingabe und folgendem Strafraumwirrwarr goldrichtig und drückte das Spielgerät aus kürzester Distanz zur 0:1-Führung über die Linie. Und es ging munter weiter. Kurz darauf hätte D. Wagner das Ergebnis bereits hochschrauben können, vergab allerdings in aussichtsreicher Position. Wieder nur wenige Minuten später – es war gerade einmal eine Viertelstunde gespielt – machte es A. Bratke besser und vollendete einen Konter über rechts zum 0:2. Die Hausherren waren merklich überrumpelt von diesem zeitigen Rückstand. Trotz widriger Platzverhältnisse versuchte es der SSV immer wieder mit kurzen Pässen und Kombinationen im Aufbauspiel. Bei diesen Bedingungen war es genau das, was unserer SG-Abwehrreihe zu Gute kam. Mangelnde Genauigkeit, fehlende Standsicherheit sowie ein nicht erkennbarer Plan B waren Grund dafür, dass Spremberg kein effektives Offensivspiel aufziehen konnte. Mit einfachen Mitteln, aber hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft hielt SG I den eigenen Strafraum gekonnt sauber. Das Resultat: keine klare Torchance für Spremberg im gesamten ersten Durchgang.

Aus der warmen Kabine wieder heraus auf das kalte, verschneite Grün – für beide Teams keine leichte Aufgabe. Das Momentum blieb auf Friedersdorfer Seite und sorgte wenige Minuten nach Wiederanpfiff dafür, dass es erneut im Spremberger Gehäuse klingelte. Ein schneller Konter brachte D. Wagner an der rechten Strafraumkante in Position. Dieser ließ seinen Gegenspieler aussteigen und servierte mustergültig auf den mitgelaufenen N. Kresov, der nur noch seinen Fuß zum 0:3 ranhalten musste. Dieses Mal konnten die Gastgeber aus Spremberg allerdings prompt zurückschlagen und verkürzten in der 52. Spielminute auf 1:3. Umso länger das Spiel nun andauerte, desto mehr Druck konnte der SSV auf die Friedersdorfer Hintermannschaft aufbauen. Das bis dato erfolglose Kurzpassspiel wurde mehr und mehr gegen den hohen langen Ball eingetauscht. SG I hingegen konnte immer seltener für Entlastung nach vorne sorgen. Im Mannschaftskollektiv warfen unsere Almkicker jedoch alles in die Waagschale und belohnten sich schließlich mit dem langersehnten Dreier. Scheinbar brauchte es diese besonderen Bedingungen, damit unsere Almkicker das Rezept für erfolgreichen Fußball wiederfinden.

🔴⚪ Schwere Aufgaben vor der Brust ⚪🔴 ~/?x=entry:entry221202-115126 2022-12-02T11:51:26+00:00 2022-12-02T11:51:26+00:00

13. Spieltag.png

⚽️ Landesklasse/Süd
🆚️ Spremberger SV 1862
📅 Samstag, 03.12.2022
⏰ 13:00 Uhr
📍 Drebkauer Straße 13, 03130 Spremberg

Steht hier vielleicht die erste Schneepartie auf dem Plan? Wenn unsere SG-Kicker am Samstag bei der Mannschaft des Spremberger SV 1862 gastieren, könnte es durchaus möglich sein, dass die sonst grüne Spielflur mit einer weißen Schicht überzogen sein wird. Die Wetterprognosen sind sich hierbei jedenfalls noch nicht ganz so sicher. Doch egal ob weiß oder grün, beide Teams erwartet eine Partie mit nicht einfachen, Dezember-artigen Platz- und Witterungsbedingungen.

Mit den Gastgebern aus Spremberg wartet eines der heißesten Teams der Landesklasse/Süd auf unsere SGF. Zuletzt 7 Pflichtspiele ohne Niederlage sowie 3 überzeugende Siege in Folge kann der SSV vorweisen. Prunkstück der Spremberger ist die eigene Offensive, die ihrerseits bis dato die zweitmeisten Tore (36 in 13 Spielen) der Liga erzielt hat. Diese Statistiken reichen derzeit für den 8. Platz mit direktem Anschluss an das obere Tabellendrittel. Vor heimischer Kulisse soll mit der direkten Konkurrenz nun Schritt gehalten werden.

Auf der Suche nach richtigen Worten, die die aktuelle Verfassung unserer Almkicker beschreiben, dreht man sich in den letzten Wochen unweigerlich im Kreis. Das liegt zu großen Teilen auch daran, dass genau das gleiche auch für SG I selbst gilt. Unsere SG-Kicker treten im wahrsten Sinne auf der Stelle und stecken tief im Morast des Tabellenkellers fest. Mit lediglich 8 eingefahrenen Zählern aus 11 Partien lässt man momentan nur die Teams aus Falkenberg und Ströbitz hinter sich. Auch wenn die Saison noch lang erscheint, ist es weder Ziel noch Anspruch in Friedersdorf, sich die gesamte Spielzeit mit dem Abstiegskampf auseinanderzusetzen. Es ist ganz einfach zusammengefasst: Punkte müssen her!

In der vergangenen Saison war die Spremberger Elf das Kryptonit für unsere SG. Für alle, die sich nicht erinnern: Insgesamt 16 Tore bei nur 1 Gegentreffer standen in den beiden Duellen für den SSV zu Buche. Wird es wieder so eindeutig? Oder finden unsere Almkicker in dieser Saison die richtigen Mittel?

Ab 13:00 Uhr sind wir alle schlauer. Wir zählen auf eure tatkräftige Unterstützung bei dieser schweren Auswärtsaufgabe! 

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
🆚️ FC Lauchhammer II

🚫 SPIELABSAGE! 

SG-Teams kriseln weiter ~/?x=entry:entry221128-161022 2022-11-28T16:10:22+00:00 2022-11-28T16:10:22+00:00

⚽️ Landesklasse/Süd
⏩ SG I – SV Fichte Kunersdorf  1:1 (0:0)

Unsere Landesklassenelf tritt weiter auf der Stelle. Am vergangenen Samstag kam SG I nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Fichte Kunersdorf hinaus und bleibt damit auf dem 14. Tabellenplatz stehen.

Es dauerte gute zehn Minuten, bis unsere Elf so richtig in die Partie fand. Doch dann war es eine vollkommen ausgeglichene Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften. Trotz schwieriger Platzverhältnisse ging es munter auf und ab. Beide Kontrahenten zeigten dabei eine ähnliche Spielanlage, die nach kurzen Ballstafetten zumeist in langen Bällen mündete. Kurzpasskombinationen führten beiderseits nur selten zu Torraumszenen. Sowohl unsere Almkicker als auch die Gäste aus Kunersdorf hatten hochwertige Möglichkeiten zur Führung, ließen diese jedoch liegen, sodass es leistungsgerecht und torlos in die Pause ging.

Munter ging es dann auch in Halbzeit zwei weiter. Im Unterschied zum ersten Durchgang erwischte hier SG I den besseren Start und ging nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Es war mit großer Wahrscheinlichkeit der schönste Spielzug der gesamten Saison, der E. Seidel in Position brachte. Dieser setzte sich an der Grundlinie durch und servierte mustergültig auf P. Hoth, der nur noch ins Tor einschieben brauchte. Führungen und Friedersdorf – das möchte in dieser Spielzeit leider einfach nicht funktionieren. Nur 7 Minuten dauerte es, bis Kunersdorf zurückschlug und per Distanztreffer den Ausgleich erzielte. Das Duell verlor zwischenzeitlich zwar etwas an Fahrt, bot dafür aber in der Schlussphase nochmal mehrere Chancen auf beiden Seiten, um den jeweiligen K.O.-Schlag zu setzen. Von Erfolg gekrönt war keine davon.

Ein Spiel, dessen Pendel gut und gerne in beide Richtungen hätte ausschlagen können, endete schließlich mit 1:1. Dieses Remis dürfte den Gästen aus Kunersdorf allerdings mehr helfen als unseren Almkickern, die nun schon seit über 2 Monaten auf einen Dreier warten.

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
⏩ SV Grün-Weiß Annahütte - SG II  6:0 (3:0)

Ganz schwere Zeiten sind es, die SG II gerade durchmacht. Mit lediglich 8 Spielern – zur Halbzeit kam Nummer 9 noch hinzu – reiste unsere SG-Reserve zum Auswärtsspiel nach Annahütte. Dass die Partie am Ende „lediglich“ 6:0 für die Gastgeber ausging, sagt viel über die aufopferungsvolle Spielweise unserer SG aus. Kampfgeist, Wille und Einsatzbereitschaft sind da bei unseren Almkickern der zweiten Mannschaft, es fehlt leider zurzeit einfach am verfügbaren Spielermaterial. 5 Langzeitverletzungen von Stammspielern und Leistungsträgern sind in einem eh schon dünn besetzten Kader dann doch nicht aufzufangen.

Chapeau an die mitgereisten Spieler, die aller Widrigkeiten zum Trotz eine respektable Leistung gegen einen bereits im Vorfeld favorisierten Gegner abrufen konnten.

Mitten im Abstiegskampf ~/?x=entry:entry221125-184748 2022-11-25T18:47:48+00:00 2022-11-25T18:47:48+00:00

12. Spieltag.png
Keine Ausführenden Worte heute zu den anstehenden Partien unserer Almkicker. 
Warum? Ein Blick auf die Tabelle der jeweiligen Liga reicht aus und sagt mehr als tausend Worte.
Beide Teams befinden sich auf einem Abstiegsplatz. Beide Teams sind nicht da, wo sie sein wollen. Beide Teams benötigen Punkte, um sich aus dieser Lage heraus zu kämpfen. Beide Teams sind sich selbst und den eigenen Fans etwas schuldig. 

🔴⚪ Kein Fußball an diesem Wochenende ⚪🔴 ~/?x=entry:entry221118-105557 2022-11-18T10:55:57+00:00 2022-11-18T10:55:57+00:00

absage_5.,7. Nachholspieltag.png
⚽️ Landesklasse/Süd
🆚️ SSV Alemannia Altdöbern

!!! ABGESAGT !!!

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
🆚️ SV Germania 1910 Ruhland

!!! ABGESAGT !!!

🔴⚪ Public Viewing zur WM ⚪🔴 ~/?x=entry:entry221116-203842 2022-11-16T20:38:42+00:00 2022-11-16T20:38:42+00:00

wm pzblic viewing.png
Wir übertragen zwei der drei Vorrundenspiele unserer deutschen Nationalmannschaft bei der anstehenden FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft im Sportlerheim auf der Friedersdorfer Alm.

Kommt vorbei und fiebert mit uns mit! 

Für ausreichenden Getränkeausschank ist selbstverständlich gesorgt.